Was?

"Die Linke machte einmal den Fehler anzunehmen, daß sie ein Monopol auf Antikapitalismus hätte; oder umgekehrt: daß alle Formen des Antikapitalismus zumindest potentiell fortschrittlich seien. Dieser Fehler war verhängnisvoll – nicht zuletzt für die Linke selbst.” Moishe Postone, 1974

"Neofaschistische Strömungen in aller Welt gehen... mit dem antisemitischen islamistischen „Widerstandskampf“ konform, obwohl sie gleichzeitig rassistische Stimmungen gegen Migranten aus den islamischen Ländern schüren. Auch große Teile der globalen Linken begannen umstandslos die Glorifizierung des alten „Antiimperialismus“ auf die islamistischen Bewegungen und Regimes zu übertragen. Das kann nur als ideologische Verwahrlosung gekennzeichnet werden, denn der Islamismus steht gegen alles, wofür die Linke jemals eingetreten ist; er verfolgt jedes marxistische Denken mit gnadenloser Unterdrückung und Folter, er stellt Homosexualität unter Todesstrafe und behandelt die Frauen als Menschen zweiter Klasse." Robert Kurz, "Der Krieg gegen die Juden" 2009

Diese Plattform ist ein Zusammenschluss parteiunabhängiger und autonomer linker Gruppen und Personen in Bayern.

Freitag, 27. Mai 2011

Informationsstand zur geplanten Gaza-Flotte

Am Samstag dem 28.Mai werden an einem Infostand ab 10 Uhr am Hugo Informationen und Aufklärung zur neuen sogenannten Free-Gaza-Flotte angeboten. Organisiert wird der Stand von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Haskala Bayern - Die Plattform gegen Antisemitismus, dem Landesarbeitskreis Shalom der Linksjugend Bayern und der jüdischen Gemeinde. 

Ein Jahr nach dem gewaltsamen Stop der ersten umstrittenenen Flotte soll Ende Mai die zweite Flotte starten. Die „Free Gaza“-Aktion ist allerdings keine humanitäre Hilfsaktion, sondern eine politische Demonstration und gezielte Provokation Israels. Sie wird unter anderem getragen durch radikalislamische Organisationen in der Türkei, die Hamas in ihren Zielen unterstützen. Ihren internationalen (auch deutschen) Unterstützer_innen geht es um die Delegitimation des Judenstaates, letztendlich um seine Auslöschung. 

Mehr Infos hier:http://blog-der-wendungen.blogspot.com/2011/05/informationsstand-zur-geplanten-gaza.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen